Offene Ganztagsschule

Allgemeine Informationen

Seit dem Schuljahr 2010/2011 bietet das Gymnasium Neubiberg eine offene Ganztagsschule für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen an. Die Ganztagsschule ist ein freiwilliges schulisches Angebot der ganztägigen Förderung und Betreuung, das außerhalb des stundenplanmäßigen Unterrichts und sonstigen schulischen Angeboten (Wahlfächer, Förderunterricht etc.) stattfindet. Die Gesamtverantwortung liegt beim Schulleiter, die Durchführung erfolgt in Kooperation mit dem Kreisjugendring München-Land.
Voraussetzung für das Angebot der offenen Ganztagsschule ist die Genehmigung und Förderung durch die Regierung von Oberbayern. Die Mittel müssen jährlich neu beantragt werden, wobei die Antragstellung durch die Schulleitung erst nach erfolgter schriftlicher Anmeldung der Schülerinnen und Schüler für das jeweils nächste Schuljahr möglich ist. Ausschlaggebend für die Förderung ist, dass eine notwendige Mindestteilnehmerzahl erreicht wird bzw. die genehmigte Gruppengröße nicht überschritten wird. Aus diesem Grund sind An- und Abmeldungen während des laufenden Schuljahres nicht möglich.
Im Schuljahr 2016/2017 wurden gemäß den Förderrichtlinien des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus fünf Ganztagsgruppen genehmigt. Es nehmen insgesamt 130 Schülerinnen und Schüler an der offenen Ganztagsschule teil.

Anmeldung und Teilnahme
Die Anmeldung erfolgt schriftlich durch die Erziehungsberechtigten und ist für jeweils ein Schuljahr bindend. Die Teilnahme muss an mindestens 2 Tagen pro Woche und damit für 6 Wochenstunden erfolgen, wobei Sie die Wochentage frei wählen können. Nach der Festlegung der Tage sind diese jedoch für das laufende Schuljahr einzuhalten. Nachmittagsunterricht kann ggf. auf die gebuchten Stunden angerechnet werden. Im Umfang der angemeldeten Wochenstunden besteht für die Schülerinnen und Schüler Anwesenheits- und Teilnahmepflicht. Es gelten auch in der Ganztagsschule die Bestimmungen der Schulordnung für schulische Veranstaltungen sowie für Erkrankungen, Befreiungen und Beurlaubungen. Bitte reichen Sie Anträge auf Befreiungen frühzeitig und schriftlich bei der Schulleitung oder bei uns ein. Das Formular „Antrag auf Beurlaubung in dringenden Ausnahmefällen“ finden Sie auf der Schulhomepage unter „Hilfreiches“/“Formulare“.

Die Anmeldung für die Teilnahme an der offenen Ganztagsschule findet ausschließlich parallel zur Neuanmeldung für die Aufnahme in die Jahrgangsstufe 5 statt. Die Anmeldungen für die zukünftigen 6. Klassen sind ebenfalls innerhalb dieses Zeitraums einzureichen. Anmeldeformulare erhalten Sie im Sekretariat sowie zu ggb. Zeitpunkt über die Klassenleitungen der derzeitigen 5. Klassen. Die Zusage für die gesicherte Teilnahme an der OGS ergeht i.d.R. Anfang August

Zeitlicher Rahmen

Die offene Ganztagsschule am Gymnasium Neubiberg findet an vier Tagen pro Woche, von Montag bis Donnerstag, statt. Die Betreuung beginnt direkt im Anschluss an die 6. Stunde um 13.05 Uhr und endet um 16 Uhr. An unterrichtsfreien Tagen sowie in den Ferien findet das Angebot nicht statt.

Räumlichkeiten

Unser Aufenthalts- und Betreuungsraum befindet sich im Erdgeschoss im Raum E61, angrenzend an die sogenannte „Glasaula“ und in direkter Nachbarschaft zur Bibliothek und dem Schulkiosk. Für die Hausaufgabenstunde nutzen wir die Lernlandschaften im 1. Stock. Darüber hinaus stehen uns in der Freizeit die Cafeteria, die Aula, der Pausenhof, der Sportplatz sowie gelegentlich die Turnhallen zur Verfügung.

Kosten

Zu Beginn des Schuljahres wird ein einmaliger Unkostenbeitrag für besondere Projekte erhoben („Materialgeld“ in Höhe von 15 €). Abgesehen davon sowie von den Kosten für das warme Mittagessen, das als wesentlicher Bestandteil des ganztägigen Aufenthalts in der Schule für die Ganztagsschülerinnen und -schüler verpflichtend ist, ist die Teilnahme an der offenen Ganztagsschule kostenlos.

Mittagessen

Das warme Mittagessen am Gymnasium Neubiberg wird von der KWA Club Catering GmbH geliefert.  Es besteht aus einem Salat, einem Hauptgericht (wählbar zwischen vegetarisch und nicht-vegetarisch) und einem kleinen Dessert. Zusätzlich stehen ein Obstkorb und Leitungswasser bereit. Die Kosten liegen pro Essensbestellung bei 4,50€. Die Essensausgabe erfolgt von Montag bis Donnerstag bis ca. 13.30 Uhr in der Cafeteria durch das Team des Schulkiosks. Für die Essensabholung wird eine persönliche Kundenkarte mit Lichtbild benötigt. Diese erhalten Sie im Rahmen der Anmeldung zum Mittagessen gegen eine Gebühr von 10 €.
Anmeldung, Bestellung und Abrechnung erfolgen über das internetbasierte System  www.mittagessensbestellung.de. Mit der Kundennummer für das Gymnasium Neubiberg (315000) und der Pin (ebenfalls 315000) können Sie sich auf o.g. Homepage einloggen, Ihre persönlichen Kundendaten erstellen, sich für das Mittagessen anmelden und Ihre Bestellungen vornehmen. Dort finden Sie auch den wöchentlichen Speiseplan. Detaillierte Informationen dazu entnehmen Sie bitte der Homepage www.mittagessensbestellung.de.

Konzept und Ablauf des Nachmittags

Unser Konzept basiert auf Ausgeglichenheit und Abwechslung zwischen Erholung/Entspannung, Lernen/geistiger Beanspruchung und Bewegung/Kreativität.
Die Ganztagesbetreuung gliedert sich daher in drei Module:
13.05 Uhr – 14 Uhr: Mittagessen und Mittagsfreizeit
14 Uhr – ca. 15 Uhr: Hausaufgabenstunde und Lernzeit
ca. 15 Uhr bis 16 Uhr: pädagogisches Freizeitangebot

Während der Mittagsfreizeit haben die Schülerinnen und Schüler Zeit, sich zu erholen und neue Energie zu sammeln. Nach dem gemeinsamen Essen können sie sich frei beschäftigen – spielen, toben, sich austauschen, am Sofa entspannen u.v.m. Wir Betreuer stehen ihnen in dieser Phase als Ansprechpartner für sämtliche Anliegen zur Verfügung, helfen bei organisatorischen Problemen oder planen gemeinsam mit den Kindern die Freizeit.
Für die sich anschließende Hausaufgabenstunde sind die Schülerinnen und Schüler in verschiedene, feststehende Hausaufgabengruppen eingeteilt. Jede Gruppe arbeitet mit ihrer/m Gruppenbetreuer/in in einem eigenen Klassenzimmer. Diese Zeit dient in erster Linie der Erledigung der schriftlichen Aufgaben, aber auch der mündlichen Vorbereitung und Wiederholung des Unterrichtsstoffes. In der Regel endet die Hausaufgabenstunde gegen 15 Uhr. Schülerinnen und Schüler, die länger arbeiten möchten oder aufgrund von Nachmittagsunterricht später in die Stunde gekommen sind, können selbstverständlich unter Betreuung weiterarbeiten. Wir sorgen dabei für die nötige Arbeitsatmosphäre, beantworten Fragen und geben Hilfestellung bei Schwierigkeiten. Unterstützung erhalten wir bzw. die OGS-Kinder zudem von Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe. Intensive individuelle Förderung können wir in diesem Rahmen jedoch nicht leisten.
Nach dieser Phase der Konzentration und des Lernens beginnt die Freizeit. Hier können die Kinder zwischen offenen Angeboten und gezielten Projekten wählen. Das offene Angebot umfasst Brett- und Gesellschaftsspiele, einen Kicker, Sportgeräte für den Pausenhof und unsere kleine Leihbücherei. Auch Bastel- und Malutensilien können selbständig genutzt werden, um sich kreativ zu entfalten. Diese Aktivitäten werden stets von uns begleitet. Darüber hinaus bieten wir regelmäßig pädagogisch angeleitete Projekte aus dem sportlichen oder künstlerischen Bereich an. Diese Projekte werden frühzeitig angekündigt, die Teilnahme daran ist freiwillig.

Pädagogische Ziele

Der ganztägige Aufenthalt in der Schule macht diese in besonderer Weise zu einem wichtigen Lebensraum und sozialen Lernort für die Kinder. In der Gemeinschaft der offenen Ganztagsschule können Schülerinnen und Schüler lernen, für sich, aber auch für andere Verantwortung zu übernehmen, sich gegenseitig zu unterstützen und zu helfen. Dazu gehören auch das Erlernen und Einüben von Verhaltensformen im Umgang mit anderen und das kritische Überdenken des eigenen Handelns.

Unsere pädagogischen Ziele im Einzelnen:

  • Unterstützung bei Hausaufgaben und schulischen Problemen;
  • Schulisches Selbstbewusstsein stärken, schulischen Ängsten entgegenwirken;
  • Gruppendynamische Prozesse fördern: Die Kinder erfahren sich als Gruppe und geben sich gegenseitig Unterstützung;
  • Soziales Lernen: Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen, andere Meinungen gelten lassen, gewaltfrei und respektvoll miteinander umgehen;
  • Soziale Kompetenzen stärken und lernen: gesundes Selbstwertgefühl, Kommunikationsfähigkeit, Empathie, Mitbestimmung und Engagement;
  • Befähigung zur Konfliktfähigkeit: Kritisches Urteil bilden, Auseinandersetzung aushalten, Kritik konstruktiv äußern, Kompromisse und Lösungen suchen.

Unsere Prinzipien
Als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisjugendring München-Land handeln wir in unserer Arbeit nach demokratischen und sozialen Grundwerten und den Prinzipien der Jugendarbeit. Wir verstehen uns als Gesprächspartner und Begleiter der Kinder und Jugendlichen, auch in außerschulischen Fragen und Themen, und unterstützen sie in der individuellen Entwicklung ihrer Persönlichkeit. Dazu gehört für uns u.a., innerhalb des gegebenen Rahmens Freiräume zu schaffen, um größtmögliche Selbstbestimmung und Eigenverantwortung zu ermöglichen. Besonders wichtig ist uns auch, Partizipation und Mitverantwortung zu fördern und die Kinder und Jugendlichen zu motivieren, ihre Lebenswelt und die Schule mit zu gestalten. Zudem arbeiten wir im Sinne der Parteilichkeit, treten für die Interessen der Kinder und Jugendlichen ein und unterstützen sie bei der Verwirklichung ihrer Bedürfnisse und Ideen. Unsere Haltung basiert darauf, individuelle Bedürfnisse, Möglichkeiten und Lebenslagen zu berücksichtigen und die damit einhergehende Vielfalt wertzuschätzen. Des Weiteren setzen wir uns für Nachhaltigkeit und die Förderung eines ökologischen Bewusstseins ein.

Grundlegend ist für uns, ein wertschätzendes Miteinander zu leben, Offenheit und Respekt zu fördern und damit eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Kinder sich wohl fühlen und gerne in die offene Ganztagsschule kommen.

Das Team der OGS

v.l.n.r. - UNTEN: Ines Kampermann, Martina Schönberger-Vohburger, Ines Almanstötter, Max Vohburger - OBEN: Isabella Oden, Samantha Nicholson, Romy Roman-Zillober, Lukas Diesch

Kontakt

Ansprechpartnerinnen:

Ines Almanstötter, Ines Kampermann und Martina Schönberger-Vohburger
Gymnasium Neubiberg, Raum E61   
Cramer-Klett-Str. 10     
85579 Neubiberg

Email: ogs-gymnasium@kjr-in-neubiberg.de
Tel.: 089 / 606664-141

 

Da wir keine festen Bürozeiten haben, bitten wir darum, persönliche Gesprächstermine vorab mit uns zu vereinbaren. Zudem können Sie jeweils dienstags zwischen 16 und 17 Uhr sowie donnerstags zwischen 12 und 13 Uhr die Telefonsprechstunde nutzen. Über aktuelle Neuigkeiten und alles Wichtige die OGS betreffend informieren wir die teilnehmenden Familien per Email-Newsletter. Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an – wir helfen gerne weiter!