Sozialpädagogenteam

Jugendsozialarbeit am Gymnasium Neubiberg

Nadine Pantke (Magister Pädagogin/Soziologin, Systemische Beraterin (SG)), Thomas Maier (Dipl.Sozialpädagoge, Systemischer Coach (GST)), Kübra Aydin (Pädagogin, B.A., Systemische Beraterin)

Ganz egal, ob es für ihre Kinder darum geht Sorgen, Stress, Langeweile oder Frust loszuwerden, oder ob Informationen zur Verwirklichung von Projektideen im Vordergrund stehen.

Das Team der Jugendsozialarbeit (JSA) am Gymnasium Neubiberg ist bemüht einem ganzheitlichen Bildungs- verständnis Rechnung zu tragen. Unser Ziel ist es vor allem, die personalen und sozialen Kompetenzen Ihrer Kinder zu fördern. Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, sowie Frustrations- und Ambiguitätstoleranz  stehen dabei im Mittelpunkt. Alle am Schulleben Beteiligten sollen dadurch in die Lage versetzt werden, prekäre Lebenslagen, Krisen und Konflikte besser bewältigen zu können.

Da die Jugendsozialarbeit eine neutrale Rolle in der Schule einnimmt, besteht die besondere Gelegenheit, unparteiisch zwischen Schülern, Lehrkräften und Eltern zu vermitteln. Deswegen ist unser Beratungsansatz von einer kooperativen Perspektive geprägt. Uns geht es um die gemeinsame Suche nach Lösungen mit Ihnen. Wir hoffen darauf, dass Sie uns im Vertrauen ansprechen.


Workshops und Projekte
Wir unterstützen die Projekte der Schule und gestalten auf Anfrage Workshops zu verschiedenen Themen des sozialen Miteinanders. Bei Bedarf sind wir auch gerne bereit individuelle Präventionsangebote, gemeinsam mit dem betreffenden Lehrpersonal, auszuarbeiten. Dieses Angebot richtet sich an Lehrpersonal, SchülerInnen aber natürlich auch an alle Eltern.


Einzelfallberatung
In Krisen- oder Konfliktfällen, die im Zusammenhang mit der Schule stehen, sind wir selbstverständlich vor Ort um eine Beratung für den Einzelfall anzubieten. Hierbei bedienen wir uns der systemischen Beratung und arbeiten mit Methoden des kurztherapeutischen Ansatzes. Wir orientieren uns in allen Fällen an einem lösungs- und zukunftsorientierten Gesprächsleitfaden.


Anti-Mobbing-Intervention 
No Blame Approach
Dabei geht es darum, Mobbing konsequent als Gruppenphänomen zu betrachten und somit auch die gesamte Klasse in die Intervention mit einzubeziehen. Wir stellen mit Hilfe Ihres Kindes eine individuelle Helfergruppe zusammen. Auch die Täter sollen wertschätzend quasi als „Experten“ in diese Gruppe integriert werden. Nur wenn die Täter anstatt des Mobbens einen alternativen Zugang finden ihr Selbstwertgefühl zu stärken, kann das Mobbing aufhören!


ZFU - Moderation
Zeit für uns
Wir bieten an, eine „Zeit für uns“  Stunde zu moderieren, wenn bestimmte Problematiken oder Unstimmigkeiten in einer Klasse auftreten. Im „Klassenrat“ kann sodann gemeinsam nach Lösungen gesucht werden. Dieses Angebot wird hauptsächlich von LehrerInnen bzw. KlassenleiterInnen in Anspruch genommen. Es können aber auch SchülerInnen zu uns kommen und eine Anfrage für eine Zfu-Moderation stellen.


Bürozeiten:
Montag bis Mittwoch:9.00- 13.30
Donnerstag und Freitag: 9.00- 16.00
Wenn Sie oder ihr Kind uns aufsuchen möchten, finden Sie uns im Raum U02. Wir hören Ihnen oder Ihrem Kind gerne zu, behalten Ihre Anliegen für uns (Schweigepflicht) und suchen gemeinsam mit Ihnen nach einer Lösung.


Kontaktaufnahme
Weitere Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten, finden Sie auf der Seite Kontakt mit dem Sozialpädagogenteam.


Angebotsübersicht
Einen Überblick über alle Angebote der Jugendsozialarbeit am GN liefert díe offizielle Angebotsübersicht (PDF-Dokument)