Digitalisierung am GN

Projekt FlexTab - Unterricht 2.0

Gestartet im Schuljahr 2014/2015 aus einer Idee zum digitalen Arbeiten entwickelte sich das Projekt FlexTab zu einem Pionierprojekt, welches durch sein einzigartiges Konzept völlig neue Perspektiven und Lernmethoden ermöglicht.

Nun sei zu bemerken, dass Projekte zur Digitalisierung und Tablets im Unterricht grundsätzlich nicht neu sind.

Anders jedoch als Projekte anderer Schulen, welche immer auf die Unterstützung von Förderpartnern angewiesen waren, um schuleigene Geräte zu erwerben, ist FlexTab ein offenes Konzept, welches den Schülern die Nutzung ihres eigenen Tablets gestattet.

Auch in Bezug auf die Öffnung der Arbeitsweisen setzt FlexTab neue Maßstäbe. So sind die Teilnehmer nicht mehr in "Laptop-Klassen" gesammelt, sondern arbeiten frei in ihren normalen Klassen und bereichern mit den neuen Möglichkeiten schon jetzt und insbesondere auch mit kleinen Teilnehmerzahlen den gesamten Unterricht.

Um Missbrauch vorzubeugen und gemeinsam mit den bisherigen Teilnehmern eine weitere Verbreitung des Projekts zu ermöglichen wird das Konzept von einem Wahlkurs gestützt, welcher sich mit Themen wie Datenschutz und der Wichtigkeit von Backups, aber auch mit neuen, multimedialen Lernmethoden beschäftigt. Dieser ist für alle Teilnehmer im ersten Jahr verpflichtend.

Ermöglicht wird das Projekt u.a. auch durch die großzügige finanzielle Unterstützung vom in Neubiberg ansässigen Unternehmen Infineon. In Kooperation mit diesem starken Partner wird ab dem kommenden Jahr auch ein neues P-Seminar an unserer Schule angeboten, welches den Teilnehmern die spannende Welt der Technik durch Zusammenarbeit mit Experten aus der Industrie näher bringen wird.

Logo des Projekts