2017 - Kompetenzorientierung

Pädagogischer Tag zum Thema Kompetenzorientierung am 20.1.2017

Im Zuge der Beschäftigung mit Unterrichtsqualität und im Hinblick auf den kommenden bayerischen „LehrplanPLUS“ wurde am 20.1.2017 ein halber Fortbildungstag zum  Erwerb von überdauernden Kompetenzen durch die Schülerinnen und Schüler durchgeführt.

Diese Kompetenzen sollen über den Erwerb von Wissen hinausgehen und stets auch eine Anwendungssituation im Blick haben. Über den Unterricht erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler also „Werkzeuge“, die sie zur Lösung lebensweltlicher Problemstellungen, zur aktiven Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen und an kulturellen Angeboten sowie nicht zuletzt zum lebenslangen Lernen befähigen.

Wissen allein ist noch keine Kompetenz, ohne Wissen ist aber auch kein Kompetenzerwerb möglich. Entscheidend ist der aktive Erwerb von Wissen und Kompetenzen im Unterricht.

Ein zentrales Element sind hierbei „Lernaufgaben“. Deshalb standen Sie im Zentrum unseres pädagogischen Tages:

13.00-14.30 Uhr

Vortrag zum Kompetenzbegriff, Prof. Josef Leisen
im Anschluss Diskussion zum Vortrag

15.00-16.40 Uhr

Workshop-Phase: Entwicklung von Lernaufgaben
in Klassenzimmern in Kleingruppen,Festhalten der Ergebnisse auf dem A3 Formular

16.40-17.00 Uhr

Gallery Walk: Einblick in die Gestaltung von kompetenzorientierten Aufgaben in anderen Fächern
A3 Bögen werden in der Aula aufgehängt, Gesprächsmöglichkeiten zwischen den Gruppen

17.00-17.15 Uhr

Plenum: Ausblick
Auswirkungen auf die Unterrichtsgestaltung / die nächste Fachschaftssitzung / gesetzte Ziele usw