Medienprodukte

Medienprodukte

Kreative Medienproduktion findet im Chemieunterricht immer häufiger statt. Hierbei können ganz verschiedene Techniken zum Einsatz kommen.

 

Erklärvideos und Trickfilme

Das Erstellen von kurzen Trickfilmen und Erklärvideos mit eigenen Modellen im Chemieunterricht durch die Schülerinnen und Schüler ist eine sehr gewinnbringende Möglichkeit, die Unterrichtsinhalte zu vertiefen. Hierbei werden gerade hochrelevante Aufgaben wie die Einübung der Fachsprache und die Entwicklung stabiler Schülervorstellungen sehr intensiv verfolgt. Durch den Einsatz unterschiedlicher Modelle, die bestenfalls selbst hergestellt oder sogar entwickelt wurden, ergeben sich intensive, aktive und abwechslungsreiche Unterrichtsprojekte. Oftmals geschieht der Einsatz dieser Methoden in Wiederholungsphasen zur Kontrolle des Verstandenen. Aber auch in Erarbeitungsphasen kann diese Methode zum Einsatz kommen, an derem Ende ein reizvolles Produkt steht.

Exemplarische Beispiele für Videoprodukte

Thema Tenside in der 11. Klasse

Die beiden Beispielfilme wurde am Ende der Unterrichtseinheit von jeweils zwei (im Ausnahmefall drei) Lernenden erstellt, um die Thematik zu vertiefen. Die Filme wurden anschließend im Unterricht hinsichtlich Stärken und Schwächen besprochen. Insgesamt sind sieben Filme im Kurs entstanden.

Tensidfilm Nr. 1

Tensidfilm Nr. 2

 

Thema chemisches Gleichgewicht in der 10./12. Klasse

Die beiden folgenden Videobeiträge sind das Ergebnis einer Wiederholungseinheit zum Thema dynamisches chemisches Gleichgewicht.